Warum ist Golf gesund?

Das Spiel mit dem kleinen weißen Ball hält gesund.

Warum ist Golf gesund?

Golf ist nicht nur eine der aktuellen Trendsportarten, die man von klein auf bis ins hohe Alter betreiben kann, sondern Golf ist auch für die Gesundheit und das seelische Wohlbefinden gut. Mehr als viele andere Sportarten eignet sich Golf für Jeden ‐ unabhängig vom Alter und ob sportlich oder untrainiert. Wer sich ein paar Tage lang auf Golf einlässt, wird rasch merken, dass es sich dabei um mehr handelt als um ein lockeres Spielchen, bei dem man ein Bisschen auf den Ball schlägt.

Das Spiel mit Schläger und Ball beansprucht nämlich die Muskeln, bringt den Kreislauf in Schwung und erfordert eine ganze Menge Konzentration. Attraktiv macht den Sport, dass man kilometerweit und über mehrere Stunden an der frischen Luft spazieren geht. Dies kurbelt die Fettverbrennung an, der Körper verbrennt beim Golfen ca. 1200 Kalorien und des Weiteren ist das Spazieren nicht nur gut für euer Herz, sondern auch für eure Seele.

Da man sich meistens bei einer Golfrunde auf einem hügeligen Gelände bewegt, trainiert ihr auch noch euren Kreislauf, weil man eine schwere Ausrüstung mit sich trägt und wenn ihr einen Ball von einer Hanglage spielen müsst, trainiert ihr auch noch eure Stabilität im ganzen Körper. Durch die Drehbewegung, die ein Golfer beim Schlagen des Balles mit dem Oberkörper ausführt, wird die Beweglichkeit im Oberkörper gefördert.

Fazit: Golf fördert eure Ausdauer, eure Stabilität und eure Beweglichkeit. Wer mit dem Golfsport beginnen will, braucht keine speziellen körperlichen Voraussetzungen.

Wenn ihr mehr darüber wissen möchtet, dann kommt gerne in meinem Heimatclub für eine Schnupperrunde vorbei oder schreibt mir zwecks eines Termins eine kurze Nachricht.

Eure Anna